The Golden Sufi Center

Gib mir die Freiheit, ohne Echo zu singen,
Gib mir die Freiheit, ohne Schatten zu fliegen
Und zu lieben, ohne Spuren zu hinterlassen.

Das Golden Sufi Center ist das Medium für die Arbeit der Naqshbandiyya-Mujaddidiya-Sufi-Linie. Der Zweck des Golden Sufi Centers ist, die Lehren dieser Sufi-Tradition zugänglich zu machen. Llewellyn Vaughan-Lee ist der Gründer und der derzeitige Sheikh des Golden Sufi Centers. Sein Sohn, Emmanuel Vaughan-Lee, ist als sein Nachfolger und Lehrer in dieser Sufi-Linie voll autorisiert worden.

Naqshbandi-Sufis (benannt nach Bahâ ad-dîn Naqshband, gest. 1389) sind bekannt als die „schweigenden Sufi", weil ihre Übungen in der Stille durchgeführt werden. Sie praktizieren einen stillen Dhikr und die stille Meditation des Herzens - Gott ist die stille Leere und wird daher am ehesten in der Stille erreicht. Durch spirituelle Übung und das Befolgen der Prinzipien des Pfades wird der Wanderer durch die Stationen der Reise zurück zur göttlichen Einheit geführt, die im Herzen erfahren wird.

Gegenwärtig haben wir in Amerika Meditationsgruppen in Nordkalifornien, Los Angeles, Seattle, Boulder, Chicago, New York City und New Hampshire. Wir haben auch Meditationsgruppen in verschiedenen Orten Deutschlands, der Schweiz, in Holland, Rumänien, Argentinien, Chile, Südafrika und Australien.

Das Golden Sufi Center hat Der Weg durchs Feuer von Irina Tweedie und mehrere Bücher von Llewellyn Vaughan-Lee herausgegeben, einschließlich der neusten Titel Das Heilige im Alltag wieder entdecken: Spirituelle Ökologie in der Praxis, Aus Liebe zum Wirklichen: Eine Geschichte vom mystischen Geheimnis des Lebens, und Spiritual Ecology: The Cry of the Earth (in Deutsch: Spirituelle Ökologie: Der Ruf der Erde, erschienen im Verlag Neue Erde). Audios und Videos von Vorträgen von Irina Tweedie und Llewellyn Vaughan-Lee sind auch erhältlich.

Goldene Kette